Projekte

Another Breath 2022

Sechs Körper bewegen sich liegend, sitzend, stehend, stampfend über die Bühne. Ihr Abstand zueinander bemisst sich durch die Reichweite ihrer Atemzüge. Die Körper schütteln sich, klatschen und vibrieren. Eine polyphone Mischung aus parallelen Atemzügen ergreift den Raum. Ein Seufzer als Auftakt zum Singen. Ein - zwei - drei - sieben Atemzüge im Rhythmus einer Stimme.

Obwohl Körper seit jeher atmen, bestimmten erst menschliche, soziale und wirtschaftliche Dynamiken diese Fähigkeit als grundlegendes Charakteristikum des Lebens selbst.

Der allgegenwärtige Atem ist Gegenstand biopolitischer Macht und Kontrolle, von Hingabe und Sexualität, Spiritualität und kosmischer Verbundenheit. Rhythmus und Ton, (Über-)Dehnung und Vibration jedes Atems, all das ist unser Instrument, und zugleich das unserer Umgebung. Den Atem zu erforschen und loszulassen, ist körperlich. Es ist so schmerzhaft wie sinnlich, lustvoll und emotional. Sich mit dem eigenen Atem zu beschäftigen, ist eine Form der Verantwortungsübernahme, der Selbstfürsorge, des Bewusstseins für uns selbst und für die Wechselbeziehungen zwischen uns.

Another Breath ist eine akustisch-performative Meditation, die den alltäglichen Vorgang des Atmens in ein chorisches und choreografisches Medium verwandelt, und das Publikum einlädt, mit dem eigenen Atem zu schwingen.

Credits

Choreografie, Konzept: Lea Moro / Kreiert und performt von Ana Laura Lozza, Kiana Rezvani, Lea Moro, Malika Lamwersiek, Samuel Draper, Sharón Mercado Nogales / Sound:Andrés Bucci aka Futurelegend / Komposition Songs: Jana Sotzko, Andreas Bonkowski / Kostüm: Nina Krainer / Assistenz: Kostüm Molly McDonnell / Licht: Martin Beeretz / Raum: Lea Moro, Nina Krainer / Atem- und Körperarbeit: Claudia Feest / Stimmarbeit: Ignacio Jarquin / Text Mitarbeit: Ana Letunić / Input Choreografie: Jessica Huber, Kiana Rezvani / Produktion, Management Hélène Philippot / Songtexte Harriet von Froreich (I’ll eat your breath), Guilherme Marcondes (are we all suffocating?), Team-Kollaboration (beyond breath) / Fotos: Maxi Schmitz

Another Breath ist eine gemeinsame Produktion von LAC Lugano Arte e Cultura und Lea Moro und entsteht im Rahmen des Lugano Dance Project – 1st edition May 2022.

Dates

29 05 22
LAC, Lugano (CH)
By continuing your visit, you agree the use of cookies.OK.